Eines Tages war er da: Erasmus von Rotterdam und er lud mich ein mitzukommen... This blog is about my year in Lisbon, the Capital of Portugal

quinta-feira, novembro 02, 2006

Dornröschen ajuda-me

Von der Biorhytmusfront gibt es nichts neues. Immer noch große Probleme mich hier einzugewöhnen. Schafft man es einmal in den gewohnten Rahmen, sprich Einschlafzeit ca. 24 Uhr Aufstehzeit 9 Uhr zurückzukommen, so ist all diese Mühe für die Katz, wenn eine lange Nacht dazwischenliegt. Unglaublich wie viel ich hier schlafen könnte, wenn ich wollte.
Dieses Problem haben alle Erasmusmenschen mit denen ich gesprochen habe. Portugiesische Tage sehen so aus:

8:00 Aufstehen, danach Frühstück in der Pastelaria des Vertrauens

Arbeit

14:00 kleine Snacks, Sandes, Baguette, etc...

18:00 Arbeitsende, Ausruhen

22:00 Jantar, also Abendessen,was eine größere Angelegenheit ist

1:00 Bettzeit

Besonders die Angewohnheit so spät zu Essen ist sehr gewöhnungsbedürftig und ich muss irgendwas tun um endlich normale Rhytmen herzustellen. Vielleicht schaffe ich es dann ja mal einen Blogeintrag nicht um diese Zeit zu verfassen. Ich werde es nun wieder versuchen. Hinlegen - Wälzen - Uhr gucken - usw. Frustrierend!

2 Comments:

Anonymous Jordi said...

Jorn, jorn, jorn... /la_cara_de_niki
OK?

sexta-feira, novembro 03, 2006 1:38:00 da tarde

 
Anonymous Tina said...

Toller Blog! Schau auch mal bei mir vorbei!

sábado, fevereiro 14, 2015 12:49:00 da tarde

 

Enviar um comentário

<< Home